Erfolg am Jahresende!
Zu einem nicht selbstverständlichen Erfolg kam es für die noch Fußball spielenden Pädagogen im Traditionsspiel gegen die 10. Klässler kurz vor Weihnachten. Der 2:0 Sieg fiel zwar wesentlich höher aus, als es der Spielverlauf zeigte, doch letztlich gewann man nicht ganz unverdient.
Der große Unterschied zu den verlorenen Spielen der Vorjahre war, dass die taktische Marschroute heuer genau befolgt wurde. Selbst die doch oft recht eigensinnige Direktorats-Achse Stang-Ibisch-Dollinger ordnete sich brav den Anweisungen des Trainers unter. So konterte man aus starker Defensive die permanent anstürmenden jugendlichen Angreifer clever aus und Referendar Stark netzte, −„nomen est omen“ −, vor der Pause zum 1:0 ein. Was von dem nun wütenden Ansturm der 10. Klässler das Lehrer-Abwehrbollwerk nicht verteidigen konnte, hielt Cerberus Wagner mit breiter Brust hervorragend oder landete, insgesamt fünf Mal, am Pfosten.
Mit dem Schlusspfiff erhöhte nach genialer Dollinger-Flanke Latein-Lehrer Reif zum glücklichen 2:0.
Einen herzlichen Dank an die stets fair agierenden 10. Klässler, die ihre Pädagogen das Weihnachtsfest ohne Blessuren genießen ließen.

 
 
F. Müller, StD