Frankreichaustausch Morhange-Feuchtwangen:
Morhange (5.-10. Oktober 2015)

Unsere Schüler der Klassen 9b und 9d hatten am Ende ihrer Austauschwoche in Frankreich die Gelegenheit, ihren ganz persönlichen Wochenrückblick zu erstellen.

Montag:
Bei unserer Ankunft am Montag wurden wir herzlich empfangen.
In der Kantine erwartete uns dann ein gewöhnungsbedürftiges (smile) Essen. Anschließend wurden wir vom stellvertretenden Bürgermeister von Morhange mit Getränken und Kuchen empfangen. Am späten Nachmittag hatte eine französische Familie noch eine Geburtstagsfeier für einen deutschen Schüler geplant. Das war eine tolle Überraschung.
Dann sind wir alle zu unseren Familien heimgegangen und haben den restlichen Abend dort verbracht.

Dienstag:
Als wir morgens in der Schule ankamen, freuten wir uns alle sehr auf Metz. Nach einer Stunde im Bus erreichten wir die Stadt und bewunderten die schöne Kathedrale. Nachdem jede Gruppe ein Rätsel gelöst hatte, startete die Stadtrallye quer durch Metz. Nach der spannenden, aber anstrengenden  2,5 stündigen Rallye hatten wir Zeit zur freien Verfügung. Nachmittags fuhren wir zurück nach Morhange. Wir verbrachten den restlichen Tag mit Freunden oder gingen nach Hause.

Mittwoch:
Den Vormittag verbrachten wir im Unterricht. In Frankreich sind die einzelnen Schulstunden länger als bei uns und auch das französische Schulsystem erscheint uns strenger.
Den Nachmittag konnten wir frei gestalten. Die meisten gingen bowlen oder Laser Games spielen. Andere gingen shoppen oder verbrachten den Tag mit der Familie, so dass jeder diesen Tag entspannt ausklingen lassen konnte.

Donnerstag:
Am Donnerstag fuhren wir morgens in den Freizeit-Park Fort Aventure in der Nähe von Nancy. Wir teilten uns dort in drei Gruppen auf und absolvierten mit je einem Betreuer verschiedene Stationen. Bei diesen spielten innerhalb der Gruppe je 8 Leute gegeneinander. Neben einem Labyrinth und einem lebenden Kicker gab es unter anderem  eine dunkle Höhle, in der wir durch Ertasten ein Wort suchen mussten. Am Mittag nahmen wir den Bus, um nach Nancy zu kommen. Dort trennten wir uns, um in Kleingruppen die Stadt zu erkunden. Die meisten von uns aßen bei McDonalds und waren anschließend shoppen. Als wir am Abend wieder in Morhange ankamen, gingen wir heim zu unseren Familien.

Freitag:
Am Freitag bereiteten wir in der Schule gemeinsam ein Plakat zum Thema deutsch-französische Freundschaft vor. Anschließend versammelten sich die deutschen Schüler, um einen Wochenrückblick zu erstellen. Von 12 Uhr bis 14 Uhr hatten wir Mittagspause. Danach besuchten wir den Unterricht und bereiteten im Anschluss den Saal für den Abschlussabend vor. Nachdem wir eine Stunde bei den Gasteltern verbracht hatten, begann um 18 Uhr die Abschiedsfeier mit leckeren Häppchen und Getränken. Einige Schüler hielten eine Abschlussrede und bedankten sich bei den Gastfamilien. Ab 21 Uhr hatten diese eine private Feier für uns organisiert, über die wir uns sehr gefreut haben.

Samstag:
Am Morgen packten wir unsere Koffer und bedankten uns bei unseren Familien für die Gastfreundlichkeit. Der Abschied am Bus war tränenreich und wir werden diese Woche in sehr guter Erinnerung behalten.

 

images/faecher/franzoesisch/austausch2015/CIMG7632_gr.jpg
images/faecher/franzoesisch/austausch2015/IMG_4645_gr.jpg
images/faecher/franzoesisch/austausch2015/IMG_4651_gr.jpg
images/faecher/franzoesisch/austausch2015/IMG_4705_gr.jpg
images/faecher/franzoesisch/austausch2015/IMG_4654_gr.jpg
images/faecher/franzoesisch/austausch2015/IMG_4665_gr.jpg
images/faecher/franzoesisch/austausch2015/IMG_4706_gr.jpg
images/faecher/franzoesisch/austausch2015/CIMG7640_gr.jpg
images/faecher/franzoesisch/austausch2015/CAM00540_gr.jpg