Lern- und Arbeitstechniken für zu Hause

Lerntipps für Zuhause

Lernplan: Musterplan und Plan zum selbst Ausfüllen

Vorbereitung

Sorge dafür, dass du einen Arbeitsplatz hast, der gut aufgeräumt ist und an dem du ungestört bist. Er muss ausreichend groß und gut beleuchtet sein.

Planen und Aufwärmen

  • Stelle sicher, dass du konzentriert arbeiten kannst. Dein Handy sollte sich nicht in Griffreichweite befinden; Fernseher und Radio müssen sowieso aus sein. Den Computer benutzt du nur zum Lernen, andere Dinge wie Computerspiele sind während deiner Lernzeit tabu!
  • Verschaffe dir jeweils am Anfang der Woche und zu Beginn jeden Tages einen Überblick und mache dir einen Arbeitsplan. Setze dir am besten feste Arbeitszeiten. Orientiere dich dabei an deinen Schulzeiten.
  • Lege dir alle Arbeitsmittel für deinen Tag zurecht.
  • Beginne mit den Aufgaben, die dir Spaß machen oder dir leichtfallen.

Durchhalten

  • Erledige mündliche und schriftliche, schwere und leichte Aufgaben im Wechsel.
  • Lege nach der Hälfte der Arbeit eine Pause ein und bewege dich ein bisschen.
  • Dein Heft und deine Mappe sollen dir dabei helfen, gut zu lernen. Daher: Schreibe gut leserlich, unterstreiche Überschriften mit Lineal und hebe Wichtiges farbig hervor, hefte Arbeitsblätter immer sofort ein!

In Anlehnung an: Nutz, Maximilian: Deutsch kompetent 5. München o.J., S. 254.
Quelle Tabelle Lernplan: Rogowsky, Sascha: Methoden-Curriculum Klasse 5/6. Einführung, Trainingsmaterial, Checklisten. Berlin: 2014: S. 9.